Strafrecht

Das Strafrecht regelt die staatlichen Strafbefugnisse und ist die repressive Antwort des Staates auf Verfehlungen von Personen. Es bezweckt dem Grunde nach den Schutz wichtiger Rechtsgüter wie Leben, körperliche Unversehrtheit und die Entscheidungsfreiheit. Die weitgehenden Eingriffsbefugnisse und Entscheidungsspielräume des Staates durch das Strafrecht erfordern aus Gründen der Rechtsstaatlichkeit eine anwaltliche Verteidigung von Beschuldigten und eine anwaltliche Vertretung von Opfern. Wir sind Ihr Ansprechpartner für die:

 

 

Aktuelle Urteile im Strafrecht

Landgericht Hamburg verhängt Freiheitsstrafe im Abofallen-Verfahren

- Urteil vom 21.03.2012 LG Hamburg 608 KLs 8/11 -

Das LG Hamburg hat im sogenannten Abofallenverfahren die Angeklagten wegen Betruges zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Angeklagten hatten über das Internet kostenfreie Programme entgeltlich angeboten und den Hinweis auf die Kostenpflicht so angebracht, dass er leicht übersehen werden konnte. Mehr zu dem Urteil finden Sie hier.

Auch wir vertreten Sie, wenn Sie Opfer einer Abofalle geworden sind. Näheres erfahren Sie hier.

Ausgewählte Pressemitteilungen zum Strafrecht

21.06.2012:

Gemeinsame Erklärung der Strafverteidigervereinigungen (Deutschland), des Forum Strafverteidigung (Schweiz), der Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen sowie der Nederlandse Vereniging van Strafrechtadvocaten zum Richtlinienvorschlag des Europäischen Rates zum Recht auf Rechtsbeistand (Maßnahme C) vom 21.06.2012:

 






Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter +49 391 5051849 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.